"Was dem Einen gut tut, schadet dem Anderen."

ERNÄHRUNG

Warum ist es besonders unter der Behandlung bei mir wichtig auf die richtige Ernährung zu achten?

 

Jede Ernährungsform ist individuell. Was dem Einen gut tut, schadet dem Anderen.

Ernährung soll uns Kraft, Energie, Baustoff und Heilmittel sein. Dabei ist weniger tatsächlich mehr. Das Richtige muss es eben sein.

Im Winter benötigen wir alle, und da meine ich tatsächliche ALLE, eine andere Ernährung als im Sommer.

Nicht das Übermaß an z. B. Südfrüchten im Winter tut uns gut, sondern das maßhalten mit denselben.

 

Werden Nähstoffbedürfnisse des Körpers über lange Zeit überhört,
bedient sich dieser anderer „Wecker“ um uns „aufzuwecken“. Er wird unbequem, weil er uns Symptome schickt, die
lästig und unangenehm sind. Dabei arbeitet er nicht gegen uns, weil er uns Böses will, sondern das ist seine Sprache.

Diese Sprache zu verstehen, ist die Aufgabe eines mit Naturmedizin arbeitenden Behandlers.
Sie richtig deuten und das Besondere an ihr zu verstehen. Fast alle Erkrankungen benötigen eine
Ernährungsveränderung. Mit der richtigen Ernährung kann ich meinem Körper schon einmal signalisieren,
dass ich gerade dabei bin, ihn zu verstehen und ihm etwas anzubieten.

 

Stellen Sie sich also ruhig schon einmal darauf ein, dass ich an Ihrer momentanen Ernährungsweise etwas verändern werde.
Aber! Sie werden schnell merken, dass es Ihnen damit ja so viel besser geht. Wenn Sie z.B. auf eine wärmende Milzernährung achten,
weil sie zu viel „Schleim“Zeichen haben und die passenden Symptome dazu. Wobei unter „Schleim“ in der  chinesischen Medizin etwas
anderes zu verstehen ist, als im westlichen Sinne. Sie schlafen z. B. auf einmal viel besser ein, weil der „Geist sich am Abend absenken“ kann,
denn es ist jetzt „in der Mitte ein warmer Raum“ für ihn. Ja, Sie merken schon, dass hier mit Energien gearbeitet wird.

Sie hängen sich auch eher mit mehr Energie in ein Projekt, dass Ihnen sehr am Herzen liegt, als mit weniger Energie.

 

Energie kommt nicht von Zauberhand zu uns, sondern aus immer den gleichen Quellen. Eine davon ist die ERNÄHRUNG.

 

Den anderen Teil der Behandlung übernehme ich mit Akupunktur und mit Hilfe der naturheilkundlichen Medizin und unterstütze
Ihren Körper, der sich sowieso schon freut, weil er endlich das zu essen bekommt, was er braucht und endlich

z. B wieder gut schlafen kann und sich wieder um die Infektabwehr z.B. kümmern kann, weil es dem Darm besser geht.